Pandemiestufe 3 - rot!

Hinweise für die Gottesdienstbesucher

Wenn Stufe 3 des Pandemiestufenplans der Diözese in Kraft tritt, setzt damit auch

  • eine Pflicht zum Tragen eines Mund/Nasenschutzes in Gottesdiensten ein.
  • Zeitgleich ist der Gemeindegesang im Kirchenraum untersagt.
  • Kein Gottesdienstbesuch bei Krankheitssymptomen!

Diese Anweisung gilt ab sofort und bis auf weiteres.

21.10.2020

***Verpflichtendes Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes

Ab dem 22. Januar 2021 müssen alle Personen im Gottesdienst einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Als „medizinische Maske" gelten sogenannte OP-Masken (Einwegmasken) oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2.

In der Mitteilung von 21. Januar 2021 schreibt Bischof Fürst hierzu:

„Die Pandemiebekämpfung in unserem Land befindet sich in einer entscheidenden Phase. Wir wollen nach Kräften daran mitwirken, eine weitere Eindämmung der Infektionen voranzutreiben und einen verstärkten Ausbruch der Virusmutationen zu verhindern. Ich bitte Sie daher, die von staatlicher Seite an uns herangetragenen neuen Rahmenbedingungen für die Feier von Gottesdiensten ebenso sorgfältig mitzutragen, wie dies mit den bisher schon beschlossenen Maßnahmen in verantworteter Weise geschieht.“