"Nun freut Euch, ihr Christen " ist unser 21. Türchen ...

Text:                         nach „Adeste, fideles“ des Jean Francois Borderies
Übersetzung:           Joseph Mohr 1873, EGB (1971) 1975
Musik:                      John Reading vor 1681
Satz:                        Christopher Robinson (*1936)

Auch von dem Weihnachtslied „Adeste, fideles“ gibt es im Deutschen unterschiedliche Textfassungen: die volkstümliche Version „Herbei, o ihr Gläubigen“ (Friedrich Ranke, 1823) und die heutige Version, die im Gotteslob veröffentlicht ist „Nun freut Euch, ihr Christen“.

Der Ursprung der Melodie ist nicht abschließend geklärt, wird aber dem Komponisten und Organisten John Reading zugeschrieben.

Von dem lateinischen Text sind in den ältesten Quellen sieben verschiedene Strophen überliefert. In der englischen Sprache gibt es von diesem Lied unzählige Übersetzungen. Die bekannteste ist die Fassung „O Come All Ye Faithful“ von Frederick Oakeley. Im aktuellen Gotteslob ist unter der Nummer 241 die Übersetzung von Joseph Mohr abgedruckt. Eine vierstrophige lateinische Fassung nach der französischen Tradition findet man unter der Nummer 242.

Gesang:              Sabrina Keller, Uli Wunsch
Orgel:                  Uli Wunsch

 

21.Dezember 2020